Im Focus

Unsere Themen

Energiewende, globale wirtschaftliche Unsicherheiten und Euro-Krise, demografischer Wandel, regionale Ungleichheiten im Flächenland Bayern – vor diesem Hintergrund versuchen wir, Einfluss zu nehmen und gute Politik im Interesse unserer Mitglieder zu gestalten.

Energiewende: Arbeitnehmer sind nicht bereit, die Zeche zu zahlen / Gabriel sagt, was IG BCE schon lange befürchtet: höhere Strompreise in Süddeutschland

Foto: 

bilderfilm.de

Auch die IG BCE Bayern befürchtet höhere Strompreise im Freistaat, falls keine Stromtrassen nach Süddeutschland gebaut werden, um den Bedarf nach dem Atomausstieg zu decken. Immer noch fehlen für die Öffentlichkeit transparente Pläne, wie der Strom aus Atomkraftwerken ersetzt werden soll. „Hier hat die Staatsregierung versagt“, kritisiert IG-BCE-Landesbezirksleiter Seppel Kraus. Denn ohne diese Transparenz hat auch die Industrie weiterhin keine Planungssicherheit.  weiter

Endlose Großbaustelle Energiewende in Bayern

Drei Jahre nach dem Start des Mammutprojekts Energiewende drängt vor allem im „Atomstromland“ Bayern die Zeit: Immer noch fehlen für die Öffentlichkeit transparente Pläne wie die Ausfälle ersetzt werden sollen. „Hier hat die Staatsregierung versagt“, kritisiert IG-BCE-Landesbezirksleiter Seppel Kraus. Denn ohne diese Transparenz besteht auch für die Industrie keine Planungssicherheit.  weiter

Energiewende: Jetzt und bezahlbar!

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer mutierte in den vergangenen Monaten zum obersten Blockierer der Energiewende. Bayern bremst nicht nur den Bau von Windrädern. Auch die Stromtrasse, die den Strom in den Süden bringen soll, will die CSU verhindern. Die Stromtrasse gehört zu einem Paket von insgesamt 36 Leitungen, die im Bundesbedarfsplangesetz aufgeführt sind. „Der Ministerpräsident zerlegt Stück für Stück alle Bestandteile der Energiewende“, erklärte die SPD-Landtagsfraktion.  weiter

Himmlische Ideen, höllische Leidenschaft

Zur traditionellen Großveranstaltung der bayerischen IG BCE im Münchner Löwenbräukeller trafen sich am vergangenen Wochenende rund 1.100 Gewerkschafter und politische Gäste, unter ihnen auch Reiner Hoffmann, Mitglied des DGB-Bundesvorstandes und künftiger Nachfolger von Michael Sommer an der Spitze des Dachverbandes. Für beste Stimmung im vollbesetzen Saal sorgte die neunköpfige Kabarett- und Blasmusikgruppe „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ aus der Oberpfalz in ihren historischen Feuerwehruniformen.  weiter

Zunehmender Druck auf Automobilzulieferer

Foto: 

Guenter Hamich / pixelio.de

Die Automobilhersteller im Freistaat verzeichnen zwar Rekordumsätze. Doch die bayerischen Automobilzulieferer stehen trotzdem unter Druck. Technische Umbrüche auf dem Automobilmarkt, beschleunigte Konzentrationsprozesse und die Verschiebung der globalen Märkte stellen die Branche vor enorme Herausforderungen  weiter

Energiepolitik: Bayerns Arbeitsplätze und Wohlstand sichern

Foto: 

bilderfilm.de

Bayern könnte der große Verlierer der Energiewende werden. Die bayerische chemische Industrie mit den dort beschäftigten rund 80.000 Menschen ist von den Kostenbelastungen der Energiewende und in ganz besonderem Maße von der noch ungeklärten künftigen Versorgungssicherheit betroffen. Die IG BCE, Landesbezirk Bayern, und die Bayerischen Chemieverbände erklären deshalb gemeinsam ihre Sorge über die Entwickungen in der Energiepolitik - getragen von einem gemeinsamen Ziel: Bayerns Arbeitsplätze und Wohlstand zu sichern!  weiter

Weichen für die nächsten 4 Jahre in Bayern gestellt

Foto: 

Christian Mueller

Über 150 Teilnehmer trafen sich zur 5. Ordentlichen Landesbezirksdelegiertenkonferenz in Nürnberg, darunter auch der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis aus Hannover. 90 Delegierte aus ganz Bayern stellten am Wochenende die Weichen für die Politik des Landesbezirks in den kommenden vier Jahren. Im Mittelpunkt ihrer Diskussion stand neben der Gestaltung der Energiewende die überfällige Neuordnung der Arbeit angesichts der andauernden Krise in Europa. In ihren 92 beschlossenen Anträgen formulierten sie u. a. Forderungen an die bayerische Staatsregierung.  weiter

Effektive Wege aus der Krise

Foto: 

Christian Mueller

Um effektive Handlungsmöglichkeiten in Krisenzeiten ging es bei einer Betriebsräte-Fachtagung am Tag vor der Landeskonferenz. Themen waren die Auswirkungen der Wirtschafts-, Währungs- und Finanzkrisen auf die Realwirtschaft, rechtliche und politische Handlungsmöglichkeiten. Auch Landespolitiker stellten sich dem Dialog.  weiter

Nach oben