Im Focus

Unsere Themen

Energiewende, globale wirtschaftliche Unsicherheiten und Euro-Krise, demografischer Wandel, regionale Ungleichheiten im Flächenland Bayern – vor diesem Hintergrund versuchen wir, Einfluss zu nehmen und gute Politik im Interesse unserer Mitglieder zu gestalten.

„Zukunftsfähige Schichtarbeit: Passgenaue Lösungen zwischen individuellen Bedürfnissen und betrieblichen Anforderungen“

…ein spannendes Thema, über das 40 Betriebsräte und Betriebsrätinnen sowie Arbeitgebervertreter und -vertreterinnen gemeinsam mit Dieter Bertges, Schichtexperte der IG BCE, Silke Mündlein von ars serendi, Markus Erlewein vom Arbeitgeberverband Bayerischer Papierfabriken und RA Peter Fürnthaler vom Verein der Bayerischen Chemischen Industrie am 4. Juli 2016 in Würzburg diskutierten.  weiter

Mehr als 700 Funktionäre hören kämpferische Rede des IG-BCE-Vorsitzenden Michael Vassiliadis.

„Gemeinsam. Miteinander. Füreinander.“ Unter diesem Motto stand das politische Sommerfest der bayerischen IG-BCE-Funktionäre am vergangenen Samstag (4. Juni 2016) im Münchner Löwenbräukeller. Mehr als 700 Kolleginnen und Kollegen waren aus ganz Bayern angereist, teilweise bereits in den frühen Morgenstunden mit Bussen, um bei dieser besonderen Veranstaltung ab zehn Uhr dabei zu sein.  weiter

Neues Gesetz in Sicht

Im Koalitionsvertrag von SPD und Union steht die Aufgabe schwarz auf weiß: Ein neuer Umgang mit Leiharbeit und Werkverträgen. Einen viel diskutierten Entwurf dazu legte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles bereits im November vor. Ihr Ziel: Im Januar 2017 soll das neue Gesetz in Kraft treten. Aber was genau wird sich in den Betrieben überhaupt ändern? Und wie kämpft die Politik gegen Missbrauch?  weiter

Ein Landesbezirk ist auf dem Weg

Foto: 

IG BCE Landesbezirk Bayern

Mit gemeinsamen Delegiertenkonferenzen haben die sieben bayerischen Bezirke die Aktivitäten im Landesbezirk zum 125-jährigen Jubiläum der IG BCE eingeläutet. Gewerkschaftsgeschichte, aktuelle Herausforderungen und politische Themen prägten die Konferenz am 20. Juni 2015 mit rund 400 Teilnehmenden; darunter waren auch der bayerische DGB-Vorsitzende Matthias Jena, IG-BCE-Vorsitzender Michael Vassiliadis und -  auf eine kurze Stippvisite - Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner.   weiter

Gemeinsame Erklärung zum Abschluss des Energiedialogs

Bayern und damit auch die bayerische chemische Industrie mit den dort beschäftigten rund 80.000 Menschen ist in besonderem Maße von der Energiewende betroffen. In den letzten Wochen hat das bayerische Wirtschafts- und Energieministerium unter der Führung von Staatsministerin Ilse Aigner einen Dialogprozess zur Energiewende organisiert und für einen offenen und fairen Austausch der Argumente verschiedenster gesellschaftlicher Gruppen gesorgt. Dieser Dialogprozess hat zu mehr gegenseitigem Verständnis geführt, aber auch die Realitäten aufgezeigt.  weiter

Wo ist die Energie für die Wende?

Seit November läuft der Energiedialog der Bayerischen Staatsregierung. Die IG BCE bringt ihre Positionen in Veranstaltungen und Arbeitsgruppen ein. Jetzt hat Wirtschaftsministerin Ilse Aigner die Energiewende auch mit Betriebsräten diskutiert. Und eine gemeinsame Erklärung der beteiligten Gewerkschaften bringt die Argumente auf den Punkt und soll in Erinnerung bleiben.  weiter

Damit die Energiewende gelingt

Viel Kritik hat sich die bayerische Staatsregierung für ihren Umgang mit der Energiewende eingefangen: Wenig Transparenz bei der Umsetzung der Pläne. Verschärfte Abstandsregelungen für Windräder. Das Nein gegen neue Stromtrassen. „Wir haben die Energiewende von Anfang an unterstützt, sind aber von der der bisherigen Umsetzung sehr enttäuscht“, kritisiert auch Landesbezirksleiter Seppel Kraus. „Keine Planungssicherheit für Unternehmen und ein drohender zweigeteilter Strommarkt in Deutschland mit höheren Preisen im Süden weil der Windstrom aus dem Norden nicht ankommt.  weiter

Die Weichen sind gestellt

Die Umstellung auf die neuen Bachelor- und Masterabschlüsse war eines der maßgeblichen Ziele der Bologna-Reform. Nun stehen die ersten Absolventen im Beruf. Vielfach wurde ihre Arbeitsmarktakzeptanz bezweifelt. Auf ihrer Fachtagung am 10. Oktober 2014 versuchte die IG BCE gemeinsam mit Vertretern aus Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Betriebsräten und Jugendvertretern zu klären, wie die neuen Studienabschlüsse in der Arbeitswelt angekommen sind.  weiter

Trotz Energie-Investitionen Wettbewerbsfähigkeit gefährdet

Ob auf dem Kreuzfahrtschiff Aida, im Waldorf Astoria in New York oder vor kurzem bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien: Mehr als 200 Millionen Menschen weltweit speisen von dem vielfach ausgezeichneten Porzellangeschirr der BHS-tabletop AG aus Nordbayern. Der Spezialhersteller für Hotelporzellan mit Standorten in Schönwald, Selb und Weiden ist bei Spitzenköchen und Gastronomen erste Wahl. Doch die Energiepreisentwicklung ist ein Problemfeld für das strategisch gut geführte Unternehmen.  weiter

Marktfähig bleiben

Die bayerische Staatsregierung bremst nach wie vor das Mammutprojekt Energiewende. Auch den Unternehmen der Glasindustrie bereitet dies zunehmend Sorgen. „Schließlich zählt die Glasherstellung aufgrund der hohen Schmelztemperaturen von bis zu 1540° C zu den energieintensiven Prozessen“, sagt Stefan Gaar von der Gerresheimer Lohr GmbH.  weiter

Nach oben