Tarif Kunststoff Bayern

2. Stufe aus dem letzten Tarifabschluss fällig

Beschäftigte in der bayerischen Kunststoffindustrie freuen sich über mehr Geld: Zum 1. Oktober wurde die 2. Stufe aus dem letzten Tarifabschluss fällig - eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 2,1 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden um 25 Euro angehoben. Die nächste Tarifrunde startet im April 2014.

Die jetzige Erhöhung war Teil des Tarifabschlusses vom 25. Oktober 2012. Das damalige Ergebnis: eine Erhöhung der Löhne und Gehälter zum 1. Dezember 2012 um 3,2 Prozent, sowie zum 1. Oktober 2013 um weitere 2,1 Prozent. Auszubildende bekamen jeweils 25 Euro mehr. Außerdem gab es eine Einmalzahlung von 70 Euro, für Auszubildende 30 Euro. 

Auch der Tarifvertrag »Lebensarbeitszeit und
Demografie« wurde weiterentwickelt: Der Arbeitgeber stellt
für die Jahre 2013 bis 2015 einen zusätzlichen Demografiebetrag
zur Verfügung. Es wird ein betrieblicher
Fonds gebildet, dessen Höhe sich aus der Gesamtsumme
500 Euro mal Anzahl der Vollzeittarifarbeitnehmer errechnet.
Der Demografiefonds kann im Rahmen einer
freiwilligen Betriebsvereinbarung für Langzeitkonten,
Altersteilzeit, Gesundheitsmanagement/Prävention, lebensphasenorientierte
Arbeitszeitgestaltung oder Härtefallregelung
verwendet werden. Damit können auch zeitliche
Entlastungen für besonders belastete Beschäftigte,
zum Beispiel Schichtarbeiter, finanziert werden.

Der aktuelle Lohn- und Gehaltstarifvertrag kann erstmals zum 30. April 2014 gekündigt werden.

Nach oben