Landesbezirksdelegiertenkonferenzen

Die Konferenzen beginnen auf Landesebene

Nächster Meilenstein auf dem Weg zum IG-BCE-Gewerkschaftskongress: 44 Bezirksdelegiertenkonferenzen sind erfolgreich absolviert, jetzt folgt die Landesbezirksebene. Mit viel politischer Prominenz finden in den kommenden Wochen die Landesbezirksdelegiertenkonferenzen statt.

IG BCE

27.04.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.
Schlagworte

An diesem Wochenende ist der Landesbezirk Nordrhein an der Reihe. Auf den Konferenzen werden die Delegierten für den Kongress gewählt und über die Anträge der Landesbezirke an den Gewerkschaftskongress abgestimmt. Die Konferenzen sind damit eine wichtige, basisdemokratische Handlung.

Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, ist Gastrednerin im Landesbezirk Nordrhein. Außerdem gibt es mit Blick auf die bevorstehende Landtagswahl eine Podiumsdiskussion, in der Vertretern der vier wichtigen Parteien die Gelegenheit gegeben wird, ihre Energiepolitik wie auch das Wahlprogramm vorzustellen. Außerdem wird der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Harald Louis von RWE Power aus dem rheinischen Braunkohlerevier berichten. Petra Reinbold-Knape vertritt den Hauptvorstand der IG BCE.

Auch bei der Konferenz in Nordost beschäftigte viele Delegierte die Energiepolitik: über das „Lausitzer Revierkonzept“ wurde viel diskutiert. Den Reden der Gastredner, Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, und Ministerpräsident des Landes Sachsen, Stanislaw Tillich wurde daher auch viel Aufmerksamkeit zuteil. Aus dem Hauptvorstand der IG BCE war die stellvertretende Vorsitzende Edeltraud Glänzer anwesend.

Den Konferenzen kommen neben der Bestimmung der Teilnehmer für den Gewerkschaftskongress noch andere Aufgaben zu. Auf ihnen wird auch die Arbeit der Landesbezirksvorstände und der Gremien kontrolliert. Auch werden der Geschäfts- und Revisionsbericht des Landesbezirks entgegengenommen und die Revisoren gewählt, sowie die Vorstände im Amt bestätigt oder neu gewählt.

Wer an den Konferenzen der Landesbezirke teilnimmt, bestimmen wiederum die Bezirke auf ihren jeweiligen Bezirksdelegiertenkonferenzen. So ist sichergestellt, dass jedes Gewerkschaftsmitglied direkt oder indirekt repräsentiert wird und kein Anliegen untergeht. Denn Demokratie geht von unten aus.

  • Foto: 

    IG BCE

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /
Nach oben